LVDS zu HDMI™ Konverter

 

Mithilfe dieses universell einsetzbaren Produktes können Displayinhalte (z. B. Zentralrechner oder Rearseat-Entertainment) in der nativen Auflösung an einem Videoprojektor ausgegeben werden. Die Konvertierung des Videosignals erfolgt automatisch für gängige HDMI/DVI Anzeigegeräte.

Anwendungsbeispiele

Konvertierung von FPD-II und FPD-III Videoquellen auf HDMI (kein rescaling / cropping)
Splittung des Videosignals von einer Quelle auf drei zusätzliche LVDS Anzeigegeräte (Fahrzeugdisplays)
Bildanalyse über handelsübliche Frame-\Videograbber für Testautomatisierung

Technische Daten

Versorgung über Klinkenhohlbuchse, 12V Netzteil oder Bordnetz (spannungsstabilisiert)
vier Rosenberger HSD-Buchsen in universeller Z-Codierung (wasserblau, water blue, neutral coding)
Automatisches Erkennen der FPD-Quelle (Umschaltung FPD-II/III)
Hochwertiges eloxiertes Aluminiumgehäuse, ca. 105 x 95 x 25 mm

Wünschen Sie Informationen oder ein Angebot?


Anfrage

SPARKS AUTOMOTIVE ENGINEERING